Was ist DEIN Favorit des Monats?

IMG_2242_klLeseschmaus im August: Welches Buch ist DEIN Favorit?

Der Sommer neigt sich dem Ende zu … nein, er geht in einen wunderschönen und sonnigen Herbst über! Lesen kann man ja bei jedem Wetter, also sind wir Bücherwürmer immer glücklich!
Was hat der Sommer euch lesetechnisch gebracht und was war euer Favorit im August?
Ich schwanke stark zwischen Until I find you von John Irving und Eros von Helmut Krausser – die beiden Werke, die im August vier Punkte abgestaubt und mir sehr gemundet haben. Und nenne daher einfach beide.

Ich bin gespannt auf eure Tipps, Empfehlungen und Favoriten des Monats!

5 Gedanken zu “Was ist DEIN Favorit des Monats?

  1. lechristoph schreibt:

    Ich schwanke auch zwischen zwei Büchern, nämlich „Von Mäusen und Menschen“ von John Steinbeck (einer der größten amerikanischen Autoren aller Zeiten) und „Schrecklich amüsant. Aber in Zukunft ohne mich“ von David Foster Wallace (der größte amerikanische Autor der jüngeren Vergangenheit). Fand beide großartig.

  2. Claud schreibt:

    Ich schwanke auch! Zwischen Helmut Kraussers „Einsamkeit und Sex und Mitleid“ und Norbert Zähringers „Einer von vielen“. Kann ich nicht entscheiden, beide 5 Punkte – mindestens.

  3. Emily schreibt:

    Mein Highlight des Monats war eine Wiederholungslektüre, Jane Eyre von Jasper Fforde. Auch beim zweiten Mal lesen hat es mich sofort erwischt, ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Warum ist schwer zu beschreiben, er schreibt skuril aber intelligent und es macht einfach Spaß. Wenn man kein Problem damit hat, in einer Parallelwelt unterwegs zu sein, die nur partiell mit unserer übereinstimmt. „Rosenrot“ von Arne Dahl folgt kurz darauf, ich mag seine Krimis einfach gerne. Für mich die perfekte Mischung aus Kriminalfall zum miträtseln und Hintergrund der Ermittler. Was sonst noch alles zu den 13 gelesenen Büchern im August gehört, findet ihr in meinem Blog. 😉

  4. frolleinmueller schreibt:

    Mein Favorit diesen Sommer war „The twin“ von Gerbrand Bakker. Dafür hab ich sogar meine Fremdsprachenlesefaulheit überwunden. Das war es wert. Ich lege es jedem ans Herz.

  5. mezzanine schreibt:

    Obwohl der August einige Bücher mit sich brachte und ich fleißig las.. muss ich gestehen: wo sind all die guten Bücher hin?
    Die lesen sich so weg, werden aber getrost vergessen.

    Einzig gutes Buch des Monats: Winter in Maine.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s